Pfossental

Pfossental von Tourismusverein Naturns – Ass. Turistica Naturno

Das Pfossental ist eines der wildreichsten Täler Südtirols und befindet sich im Herzen des größten Naturparks Südtirols, dem Naturpark Texelgruppe. Durch das Pfossental verläuft gleichzeitig auch einer der schönsten Streckenabschnitte des Meraner Höhenweges. Die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt dieses Hochgebirgstales fasziniert Wanderer, Naturliebhaber und Ruhe-Suchende gleichermaßen. Vom Parkplatz Vorderkaser geht es angenehm weiter über Mitterkaser und Rableid bis hinauf zum Eishof. Wer will kann in 3 Stunden von hier aus die Stettiner Hütte auf 2900 m erreichen. Wir aber wandern vom Eishof wieder zurück zum Parkplatz.

 

Name: Pfossental
Anfahrt: Mit dem Auto fahren wir ins Schnalstal, biegen rechts ins wildromantische Pfossental ab und erreichen auf 1.700 m den Parkplatz Vorderkaser.
Tourenlänge: 4821 m
Höhenleistung Aufstieg: 386 m
Höhenleistung Abstieg: 15 m
Gehzeit: 1 h 30 m
Wegnummer: 24
Wegart: leichter Bergweg
Tourenpunkte:
  Startpunkt (1700 m),
Ost (UTM 32): 647.197, Nord (UTM 32): 5.177.480
  Vorderkaser (1701 m),
Ost (UTM 32): 647.199, Nord (UTM 32): 5.177.480
  Mitterkaser [m.ga] (1957 m),
Ost (UTM 32): 648.543, Nord (UTM 32): 5.179.526
  Rableid (2006 m),
Ost (UTM 32): 649.150, Nord (UTM 32): 5.179.646
  Eishof (2074 m),
Ost (UTM 32): 650.443, Nord (UTM 32): 5.179.534

Pfossental

Pfossental

 

Klicken sie hier, um die GPS-Daten der Tour als GPX-Datei herunterzuladen.

Diese Datei kann mit Hilfe eines GPS-Programms wie G7ToWin (Windows), EasyGPS (Windows) oder GPX Connect (Mac) auf ein GPS-Gerät übertragen werden.