Schlanders-Schlandrauntal-Zerminiger

Schlanders-Schlandrauntal-Zerminiger von www.suedtirol.info

Eine sehr anspruchsvolle, hochalpine Gipfeltour, welche nur für sichere und erfahrene Wanderer zu empfehlen ist. Die Wegmarkierungen sind nicht immer klar zu erkennen. Entsprechende Ausrüstung ist auf jeden Fall notwendig!

Tourenverlauf:
Von Kortsch bei Schlanders aus fahren wir mit dem Auto die Sonnenberger Straße empor bis wir bei Platzohl auf die Abzweigung ins Schlandrauntal treffen. Von hier aus geht’s zu Fuß auf einem teils sehr steilen Güterweg in das Schlandrauntal, bis zum verlassenen Schupferhof. Nun folgen wir dem steil von Osten herabkommenden Tälchen und steigen zur Stierhütte (eine Hirtenhütte) empor, von wo uns Steigspuren auf einen kleinen Sattel nach Süden und über einen Kamm ostwärts ansteigend, ins Tal von Melchbrunn führen. Nach Erreichen einer Bachquelle wandern wir über Geröll wieder nach Süden, bis wir den Kamm erreichen. Etwas steil ansteigend, geht es dann über den Westgrat zum Gipfel empor. Der Abstieg erfolgt über den Aufstiegsweg.

 

Name: Schlanders-Schlandrauntal-Zerminiger
Anfahrt: Platzohl am Eingang des Schlandrauntales
Tourenlänge: 9771 m
Höhenleistung Aufstieg: 1911 m
Höhenleistung Abstieg: 17 m
Gehzeit: 5 h 50 m
Wegnummer: 4, 7B, 6
Wegart: schwieriger Alpinweg
Tourenpunkte:
  Startpunkt (1214 m),
Ost (UTM 32): 635.939, Nord (UTM 32): 5.166.717
  Schupfer [m.ga] (1808 m),
Ost (UTM 32): 635.646, Nord (UTM 32): 5.170.547
  Zerminiger (3109 m),
Ost (UTM 32): 639.059, Nord (UTM 32): 5.170.105

Schlanders-Schlandrauntal-Zerminiger

Schlanders-Schlandrauntal-Zerminiger

 

Klicken sie hier, um die GPS-Daten der Tour als GPX-Datei herunterzuladen.

Diese Datei kann mit Hilfe eines GPS-Programms wie G7ToWin (Windows), EasyGPS (Windows) oder GPX Connect (Mac) auf ein GPS-Gerät übertragen werden.