Tscharser und Stabener Waalweg

Tscharser und Stabener Waalweg von Tourismusverein Naturns – Ass. Turistica Naturno

Von Tschars erreichen wir über den Weg Nr. 3 den Tscharser Waalweg und folgen diesem bis zum Sonnenhof. Jetzt führt der Weg Nr. 1A zum Schloss Juval, der Sommerresidenz des Extrembergsteigers Reinhold Messner. Die umfangreiche Tibetikasammlung, die Bergbildgalerie, die Maskensammlung aus 4 Kontinenten, der Expeditionskeller und vieles mehr können besichtigt werden – ein Besuch lohnt sich! Auf der asphaltierten Höfestraße gelangen wir zum Schlosswirt unterhalb Juval, welcher mit dem großen Mansardensaal unter dem Yao-Götterparlament, einer einzigartigen tibetischen Bildersammlung, der gemütlichen alten Bauernstube sowie dem kleinen Felsenkeller zu einer Einkehr einlädt. Frisch gestärkt steigen wir vom Schlosswirt auf zum Tscharser Waalweg und folgen diesem bis zum Sonnenhof. Dann wandern wir über den Weg Nr. 1 bergab bis zum Einstieg in den Stabener Waal. Auf diesem erreichen wir Falzrohr und über den Gasthof Himmelreich gelangen wir wieder zurück nach Tschars.

 

Name: Tscharser und Stabener Waalweg
Anfahrt: Mit dem Linienbus fahren wir bis zur Haltestelle Tschars.
Tourenlänge: 8266 m
Höhenleistung Aufstieg: 343 m
Höhenleistung Abstieg: 343 m
Gehzeit: 2 h 30 m
Wegnummer: 1A, 2, Schnalser Waalweg, 1, Jakobsweg, 3A, Jakobsweg, 1A
Wegart: mittelschwieriger Wanderweg
Tourenpunkte:
  Startpunkt (627 m),
Ost (UTM 32): 648.347, Nord (UTM 32): 5.166.912
  Schloss Juval
Ost (UTM 32): 650.580, Nord (UTM 32): 5.168.323
  Zielpunkt (627 m),
Ost (UTM 32): 648.347, Nord (UTM 32): 5.166.912

Tscharser und Stabener Waalweg

Tscharser und Stabener Waalweg

Klicken sie hier, um die GPS-Daten der Tour als GPX-Datei herunterzuladen.

Diese Datei kann mit Hilfe eines GPS-Programms wie G7ToWin (Windows), EasyGPS (Windows) oder GPX Connect (Mac) auf ein GPS-Gerät übertragen werden.