Zaalwaal

Zaalwaal von www.suedtirol.info

Besonders abwechslungsreiche Waalwegwanderung entlang des Schlanderser Sonnenbergs, von Kastanienhainen, vorbei an Weinbergen und aufgelassenen Mühlen durch die Kortscher Leiten bis zum Sportplatz oberhalb von Kortsch. Besonders empfehlenswert im Herbst!

Tourenverlauf:
Vom Ortszentrum in Kortsch ausgehend, dem Straßenschild “Sonnenberg” folgend auf der schmalen, zu den Höfen des Sonnenbergs führenden Straße nordostwärts hinauf bis zu einem schönen Kastanienhain etwas unterhalb des Ägidiuskirchleins, hier links ab und auf dem Fußweg 6 A am Rand von Weinbergen und Gebüsch steil hinauf zum Waal. Von da nun dem meist wasserreichen Waal folgend auf dem guten und an etwas ausgesetzten Stellen durch Geländer abgesicherten Waalweg in ebener Wanderung durch die Kortscher Leiten westwärts, später an zwei aufgelassenen Mühlen vorbei, bis zum Sportplatz, wo der Waal in Rohren verschwindet und dann in die Obstanlagen eintritt. Vom Sportplatz schließlich auf dem Fahrweg südostwärts stets absteigend zurück nach Kortsch.

 

Name: Zaalwaal
Anfahrt: Kortsch
Tourenlänge: 3180 m
Höhenleistung Aufstieg: 146 m
Höhenleistung Abstieg: 146 m
Gehzeit: 0 h 55 m
Wegnummer: 5, 6A, Zaalwaal, Jakobsweg
Wegart: schwieriger Wanderweg
Eigenschaft: Seilsicherung
Tourenpunkte:
  Startpunkt (811 m),
Ost (UTM 32): 634.687, Nord (UTM 32): 5.165.597
  Zielpunkt (811 m),
Ost (UTM 32): 634.687, Nord (UTM 32): 5.165.597

Zaalwaal

Zaalwaal

Klicken sie hier, um die GPS-Daten der Tour als GPX-Datei herunterzuladen.

Diese Datei kann mit Hilfe eines GPS-Programms wie G7ToWin (Windows), EasyGPS (Windows) oder GPX Connect (Mac) auf ein GPS-Gerät übertragen werden.