Zu den Burgen Hauenstein und Salegg

Zu den Burgen Hauenstein und Salegg von www.suedtirol.info

Tourenverlauf:
Eine gemütliche Wanderung führt uns der Markierung 1 folgend von Seis (997 m) durch den schattigen Ratzeser Wald mit herrlichem Blick über das Dörfchen Seis, ins Eisacktal und auf den Ritten. Der Weg führt uns zur Ruine Hauenstein (1201 m); Die Ruine erhebt sich auf einem wuchtigen Felsblock, der sich vor einigen Jahrtausenden von der Nordwand der Santnerspitze losgelöst hat. Ursprünglich war diese Burg im Besitz der Herren von Hauenstein, ging aber später auf die Wolkensteiner über. Der bekannteste Vertreter dieses Geschlechts war der Dichter und Sänger Oswald von Wolkenstein, der mit seiner Familie bis zu seinem Tode 1445 auf Hauenstein lebte. Er bereiste Europa und den Nahen Osten, doch zog es ihn immer wieder zurück auf seine Burg. Oswalds lyrische Werke berichten uns so manches aus seinem bewegten Leben; sie geben uns Einblick in die Verhältnisse jener Zeit und wir erfahren viel von Oswalds Liebes- und Leidensweg und über seine unglückliche Liebe zu Sabine Jäger, die in Tisens unterhalb von Kastelruth lebte. – Von Hauenstein durch den Wald hinüber zu den altersgrauen Mauerersten der geheimnisvollen Burgruine Salegg (1125 m) und von dort auf gut beschilderten Wegen nach Seis zurück

 

Name: Zu den Burgen Hauenstein und Salegg
Anfahrt: Seis (997 m)
Tourenlänge: 4684 m
Höhenleistung Aufstieg: 228 m
Höhenleistung Abstieg: 228 m
Gehzeit: 1 h 20 m
Wegnummer: 11, 1, 3, 2
Wegart: leichter Wanderweg
Tourenpunkte:
Seis Siusi
Ost (UTM 32): 696.495, Nord (UTM 32): 5.157.827
Seis Siusi
Ost (UTM 32): 696.495, Nord (UTM 32): 5.157.827

Zu den Burgen Hauenstein und Salegg

Zu den Burgen Hauenstein und Salegg

>Orthofoto by terraitaly products TM – © C.G.R. S.p.A. – PARMA< Klicken sie hier, um die GPS-Daten der Tour als GPX-Datei herunterzuladen.
Diese Datei kann mit Hilfe eines GPS-Programms wie G7ToWin (Windows), EasyGPS (Windows) oder GPX Connect (Mac) auf ein GPS-Gerät übertragen werden.