Zur Akropolis von Südtirol – von Klausen nach Säben und Latzfons

Zur Akropolis von Südtirol – von Klausen nach Säben und Latzfons von www.suedtirol.info

Schöne Wanderung zum Kloster Säben. Hier sollen auf jeden Fall die Marienkapelle, die Liebfrauenkirche, die Klosterkirche, der Jubiläumsbrunnen und die Heiligkreuzkirche besucht werden. Vom gesamten Baukomplex des Klosters sind nur wenige Räumlichkeiten zugänglich, da dieses von den Benediktinerinnen bewohnt wird.
Diese Wanderung mit der schönen Aussicht zur alten Dürer-Stadt Klausen führt hinauf zu den malerischen Höfen in Latzfons

Tourenverlauf:
Aus der malerischen Altstadt von Klausen heraus führt der „Stationsweg“ mit der Markierung Nr. 1 über Kloster Säben in ca. 1 ½ Stunden nach Pardell (775 m) und in einer weiteren ½ Stunde bis Verdings (961 m). Auf dem Weg mit der Markierung Nr. 1A weiter bis nach Latzfons (1160 m) in 1 Stunde.

Man kann entscheiden mit dem SAD-Bus von Latzfons nach Klausen zu fahren oder bis nach Feldthurns (850 m) zu laufen. Von Latzfons erreicht man in 1 ½ Stunden zunächst auf dem Weg mit der Markierung Nr. 1A Telfner, dann für eine kurze Strecke entlang der Strasse und schließlich auf dem Weg nach Feldthurns.

 

Name: Zur Akropolis von Südtirol – von Klausen nach Säben und Latzfons
Anfahrt: Klausen
Tourenlänge: 6034 m
Höhenleistung Aufstieg: 665 m
Höhenleistung Abstieg: 38 m
Gehzeit: 2 h 20 m
Wegnummer: Keschtnweg, 1, 1A, 2
Wegart: schwieriger Wanderweg
Eigenschaft: Stufen
Tourenpunkte:
Klausen Chiusa
Ost (UTM 32): 696.183, Nord (UTM 32): 5.168.221
Pardell Pradello
Ost (UTM 32): 696.811, Nord (UTM 32): 5.169.584
Verdings Verdignes
Ost (UTM 32): 696.779, Nord (UTM 32): 5.170.243
Latzfons Lazfons
Ost (UTM 32): 695.109, Nord (UTM 32): 5.171.690

Zur Akropolis von Südtirol - von Klausen nach Säben und Latzfons

Zur Akropolis von Südtirol – von Klausen nach Säben und Latzfons


Orthofoto by terraitaly products TM – © C.G.R. S.p.A. – PARMA

Klicken sie hier, um die GPS-Daten der Tour als GPX-Datei herunterzuladen.

Diese Datei kann mit Hilfe eines GPS-Programms wie G7ToWin (Windows), EasyGPS (Windows) oder GPX Connect (Mac) auf ein GPS-Gerät übertragen werden.